Hirschtor Rastede

PDF

Historische Stätten
Das sog. „Hirschtor“ war das Zugangstor zum dahinter liegenden „Wildpark“ oder „Tiergarten“. 
Das Tor wurde 1870 von Großherzog Nikolaus Friedrich Peter erbaut, nachdem durch den Abriss des alten Vorwerks, eines alten Versorgungshofes für das Schloss, der Park nach Süden hin bis zur heutigen Parkstraße erweitert worden war. Südlich der Parkstraße wurde darüber hinaus ein neues Vorwerk erbaut, das 1928 an den Gärtner Albertzard verkauft wurde.
Die bronzenen Hirsche, die nach einem Modell von Christian Daniel Rauch gegossen waren, verwiesen auf den Charakter des hinter ihnen liegenden Parks. Ähnliche Stücke gibt es übrigens in anderen herrschaftlichen Zusammenhängen, z. B. im Glienicker Park in Potsdam.
Nach dem Zweiten Weltkrieg, in Zeiten wirtschaftlicher Not und Rohstoffknappheit, waren die Hirsche eines Tages verschwunden. Sie waren gestohlen worden!
Auch die Torarchitektur selbst verfiel allmählich, zumal die ursprüngliche Funktion des Tores keine Bedeutung mehr besaß.
Jahre später hat man jedoch den denkmalerischen Wert des Hirschtores wiederentdeckt, und in den 1990ern konnte das Tor dank einer Bürgerinitiative schrittweise wiederherstellt werden, so dass es uns heute in alter Pracht wieder entgegentritt.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Eignung

  • für jedes Wetter

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Anreise & Parken

Zu Fuß, mit Fahrrad oder Auto zu erreichen.

Preisinformationen

Das Hirschtor ist frei zugänglich.

Ansprechpartner:in

Gemeinde Rastede

Parkstraße/ Ecke Oldenburger Straße
26180 Rastede

04402 9200

zentrale@gemeinde.de

Website

Autor:in

Residenzort Rastede GmbH

Organisation

In der Nähe

Gemeinde Rastede

Parkstraße/ Ecke Oldenburger Straße
26180 Rastede

04402 9200

zentrale@gemeinde.de

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.